Mit einer Gesichtsberührung können über unsere Hände leicht Viren und Bakterien über Mund,- Nasen- oder Augenschleimhaut in unseren Körper gelangen. Dadurch können Infektionskrankheiten ausgelöst werden, wie z. B. Magen-Darm-Infekte oder auch Corona.

Anlässlich des Welthygienetags der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärt Dr. Meike Criswell, Expertin beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI e.V.), worauf es bei der richtigen Händedesinfektion ankommt.

Richtiges desinfizieren

Regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren können Infektionsketten in nur wenigen Sekunden erfolgreich unterbrechen. Vor allem eine Händedesinfektion kann die Anzahl an Bakterien, Pilzen oder Viren reduzieren. „Es gibt eine Vielzahl an Desinfektionsmitteln mit unterschiedlichen Wirkspektren. Je nachdem, ob sie gegen Bakterien, Pilze oder Viren wirken, unterscheidet man zum Beispiel zwischen bakteriziden, fungiziden, begrenzt viruziden und viruziden Desinfektionsmitteln.

Entscheidend bei der Händedesinfektion ist immer die Kombination aus Einreibezeit, Einreibetechnik und Wirkspektrum“, erklärt Dr. Criswell. „Häufig kommt es bei der Händedesinfektion zu sogenannten Benetzungslücken. Dies ist der Fall, wenn einzelne Hautstellen der Hände nicht mit Desinfektionsmittel in Kontakt kamen“, sagt Dr. Criswell. Hier kommt es auf die richtige Technik an.

Hygienische Händedesinfektion – Schritt für Schritt erklärt

  • Tragen Sie eine ausreichende Menge (ca. 3 Milliliter) an Desinfektionsmittel auf den Handinnenflächen auf und verreiben Sie es gründlich, in dem Sie Ihre Handinnenflächen aneinander reiben.
  • Reiben Sie im Anschluss das Desinfektionsmittel mit der rechten Handinnenfläche über den linken Handrücken – und andersherum.
  • Denken Sie auch daran, die Finger-Zwischenräume zu desinfizieren, in dem Sie die Handflächen mit verschränkten Fingern aneinander reiben.
  • Desinfizieren Sie ebenfalls die Handgelenke und Daumen. Umschließen Sie dafür den jeweiligen Daumen mit der Handinnenfläche der anderen Hand.
  • Im letzten Schritt reiben Sie Ihre Fingerkuppen und Nägel einer Hand an der Handinnenfläche der anderen Hand.
  • Wichtig ist: Jeder Schritt sollte etwa fünf Sekunden andauern. „Lassen Sie das Desinfektionsmittel in die Haut einziehen und wischen oder waschen Sie es nach dem Auftragen nicht ab.
  • Übrigens: Die gleichen Abläufe lassen sich auch für das Händewaschen übernehmen.

HINWEIS: Die hier genannten allgemeinen Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Sie können keinen Arztbesuch ersetzen.

Quelle: PI BPI, 4.5.2022

Veröffentlicht am: 4. Mai 2022Kategorien: PraxiswissenSchlagwörter: , ,

Newsletter

TOP-News

Anzeige

2017_WUN_253_Cosmopor_Banner_300X200

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel