Entwicklung von neuen Medikamenten oder Therapien sind von größter Bedeutung. Als Grundlage dienen Daten aus Literatur, anonymisierten Studien, Laboren oder Forschung.

Komplexe Abläufe im Körper

Mit Daten können z. B. mathematische Modelle erstellt werden, die für Simulationen genutzt werden, um ein besseres Bild einer Krankheit zu bekommen. Oder um zeigen, wie sich ein Medikament auf das System auswirkt. An solchen Modellen und Simulationen arbeiten beispielsweise die Forscher beim Gesundheitsunternehmen Sanofi in Deutschland.

Digitale Assistenten unterstützen

Bei der Gewinnung medizinischer Daten ist der Patient leider nicht immer hilfreich. Sieht er seine Symptome doch eher subjektiv. Deshalb wünschen sich die Wissenschaftler mehr Daten von digitalen Assistenten, die körperliche Vorgänge kontinuierlich und objektiv aufzeichnen. Aber auch der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) kann helfen.

So setzt die Forschungsstudie ARTIS auf die Verwendung von KI, um schneller zur richtigen Diagnose seltener neuromuskulärer Erkrankungen, wie Morbus Pompe zu kommen. Das Projekt wird von Sanofi unterstützt.

(djd)

Veröffentlicht am: 19. Januar 2023Kategorien: Medizin aktuellSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Nutzen Sie den kostenlosen Sprechstundenbedarf-Service | Praxisdienst

Anzeige
MFA_SSB_Bannerleiste_Banner

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2023

ScreenTitel__Mediadaten 2023_MFA-heute.de

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel