Grundsätzlich können alle Personen geimpft werden. Manchmal allerdings unterbleiben indizierte Impfungen, weil sie irrtümlich als Kontraindikation angesehen werden. Das neue Faktenblatt vom Robert Koch-Institut (RKI) will Ärzten einen schnellen Überblick über falsche und richtige Kontraindikationen für Impfungen geben.

Falsche und richtige Kontraindikationen

Impfungen bei bestimmten Vorerkrankungen oder bei Frühgeborenen sind besonders wichtig, so das RKI. Das neue Faktenblatt beschäftigt sich speziell mit den „falschen Kontraindikationen“. Auf der Rückseite finden sich zudem „richtige Kontraindikationen“ gegen bestimmte Impfungen. Personen, bei denen eine richtige Kontraindikation besteht, sollten zunächst nicht geimpft werden.

Das Infoblatt kann auch zu Aufklärungsgesprächen mit Patienten als wichtige Informationsquelle eingesetzt werden.

Weitere Infoblätter

Das RKI hat bereits mehrere kompakte Faktenblätter zum Impfen entwickelt. Verfügbar sind bislang Infoblätter zur COVID-19-Impfung, zur FSME-Impfung, zur HPV-Impfung, zur Herpes-zoster-Impfung, zur Influenza-Impfung, zur Masern-Impfung, zu falschen und richtigen Kontraindikationen und zu „Impfungen in der Schwangerschaft“.

Das Faktenblatt „Falsche und richtige Kontraindikationen beim Impfen“ finden Sie hier zum kostenlosen Download

Quelle: KBV

Veröffentlicht am: 15. März 2023Kategorien: PraxiswissenSchlagwörter:

Newsletter

TOP-News

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2023

ScreenTitel__Mediadaten 2023_MFA-heute.de

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel