Antiepileptika mit den Wirkstoffen Levetiracetam und Clobazam können eine seltene, aber schwerwiegende Reaktion hervorrufen, die lebensbedrohlich sein kann, wenn sie nicht schnell diagnostiziert und behandelt wird. Diese Arzneimittelreaktion (DRESS) kann als Ausschlag beginnen, sich aber schnell weiterentwickeln und zu Verletzungen der inneren Organe, der Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthalts und sogar zum Tode führen. Vor diesem schwerwiegenden Problem warnt die U.S. Food and Drug Administration (FDA).

Warnhinweise

Aus diesem Grund verlangt die FDA, dass Warnhinweise zu diesem Risiko in die Verschreibungsinformationen und Medikationsleitfäden für Patienten für diese Arzneimittel aufgenommen werden. Diese Überempfindlichkeitsreaktion auf diese Arzneimittel ist schwerwiegend, aber selten. DRESS kann Fieber, Hautausschlag, geschwollene Lymphknoten oder Verletzungen von Organen wie Leber, Nieren, Lunge, Herz oder Bauchspeicheldrüse umfassen.

Levetiracetam

Levetiracetam ist ein Arzneimittel gegen epileptische Krampfanfälle, das allein oder zusammen mit anderen Arzneimitteln zur Kontrolle bestimmter Arten von Anfällen bei Erwachsenen und Kindern zugelassen ist, wie z. B. partielle Anfälle, myoklonische Anfälle oder tonisch-klonische Anfälle. Zu den häufigen Nebenwirkungen von Levetiracetam gehören ungewöhnliche Reizbarkeit oder Aggression, Verwirrtheit, Gleichgewichts- oder Koordinationsverlust und extreme Schläfrigkeit.

Clobazam

Clobazam ist ein Benzodiazepin, das in Kombination mit anderen Arzneimitteln zur Anfallskontrolle bei Erwachsenen und Kindern ab 2 Jahren mit einer bestimmten schweren Form der Epilepsie, dem Lennox-Gastaut-Syndrom, eingesetzt wird.

Medizinische Fachkräfte

  • Angehörige der Gesundheitsberufe sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine schnelle Erkennung und frühzeitige Behandlung wichtig sind, um die DRESS-Ergebnisse zu verbessern und die Sterblichkeit zu senken. Die Diagnose ist oft schwierig, da frühe Anzeichen und Symptome wie Fieber und geschwollene Lymphknoten ohne Anzeichen eines Ausschlags vorhanden sein können.
  • DRESS kann sich 2 bis 8 Wochen nach Beginn der Medikamente entwickeln und die Symptome und Intensität können stark variieren.
  • DRESS kann auch mit anderen schwerwiegenden Hautreaktionen wie dem Stevens-Johnson-Syndrom (SJS) und der toxischen epidermalen Nekrolyse (TEN) verwechselt werden.
  • Informieren Sie die Patienten über die Anzeichen und Symptome von DRESS und raten Sie ihnen, die Einnahme ihres Arzneimittels abzubrechen und sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn während der Behandlung mit Levetiracetam oder Clobazam der Verdacht auf DRESS besteht.

Quelle: Text aus Presseinfo, U.S. Food and Drug Administration entnommen, 13.12.2023

Veröffentlicht am: 14. Dezember 2023Kategorien: Medizin aktuellSchlagwörter: ,

Weitere Artikel

Newsletter

TOP-News

Stellenmarkt MFA

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate