Am 25. November 2023 fand der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“ mit vielen Aktionen statt. Auch das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen war mit der Aktion „Wir brechen das Schweigen“ dabei. Das Hilfetelefon wollte bundesweit auf sein kostenloses Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, aufmerksam machen.

Hilfetelefon

Die Beratung erfolgt unter der deutschlandweiten Rufnummer 116 016 und online auf www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt. Das Hilfetelefon ist täglich 24 Stunden erreichbar. Der Anruf ist kostenlos und die Nummer erscheint nicht auf der Telefonabrechnung. Die Beratung erfolgt anonym, vertraulich, barrierefrei und in 18 Fremdsprachen. Zudem bietet es Informationen und Unterstützung für Fachkräfte: Ärzte und Psychotherapeuten.

Auf Wunsch vermitteln die Beraterinnen an eine Unterstützungseinrichtung vor Ort. Auch Menschen aus dem sozialen Umfeld der Betroffenen sowie Fachkräfte können sich an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ wenden. Das Hilfetelefon gibt es seit zehn Jahren. Es ist beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben angesiedelt.

Hinweis: Seit dem 1. Juni ist das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ unter der kürzeren Nummer 116 016 erreichbar. Da die bisherige Nummer 08000 116 016 bis auf Weiteres bestehen bleibt, behalten die bisherigen Materialien ihre Aktualität und können weiterhin verwendet werden.

Quelle: KBV

Veröffentlicht am: 7. Dezember 2023Kategorien: PraxiswissenSchlagwörter:

Weitere Artikel

Newsletter

TOP-News

Stellenmarkt MFA

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate