Hausstaub-Allergiker haben keine Chance, den Hausstaubmilben aus dem Weg zu gehen. Im Winter ist es aber besonders schlimm. Denn die warme und trockene Heizungsluft fördert die Verteilung von allergenhaltigem Hausstaub in der Innenraumluft, indem die die Luftströmung der Heizkörper den Staub aufwirbelt und so in die Atemluft gelangen.

Auch der Trend, auf engstem Raum mit einem Haustier zu leben, trägt zu einer höheren Allergenbelastung bei. Etwa jeder dritte Tierhalter entwickelt mittlerweile eine Tierhaar-Allergie.

Wichtig ist, die Räume regelmäßig zu lüften und regelmäßig zu putzen. Anstatt eine Staubsaugers mit Staubsaugerbeutel einen Staubsauger mit Wasserfilter nutzen. Als Ergänzung vor allem für die Reinigung glatter Bodenbeläge bieten sich Staubsauger mit Sprühdrucksystem an.

Die wichtigsten Maßnahmen und Verhaltensregeln zur Allergenvermeidung in Innenräumen finden Sie auf der Website der Deutschen Haut- und Allergiehilfe (DHA).

(ots) / PI DHA

Veröffentlicht am: 11. Dezember 2023Kategorien: LifestyleSchlagwörter:

Weitere Artikel

Newsletter

TOP-News

Stellenmarkt MFA

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate