Mehr als 6 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Osteoporose bzw. Knochenschwund. Durch Osteoporose kann es unbemerkt zu Frakturen u. a. an den Wirbelkörpern und damit zu Rückenschmerzen kommen. Daher sollte eine ärztliche Abklärung erfolgen, damit eine frühzeitige Behandlung möglich ist.

Mit der neuen App „Osteoporose Risikowissen“ vom Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) e.V. kann zudem das persönliche Risiko für Knochenbrüche für die nächsten drei Jahre berechnet werden. Sie basiert auf den neuesten medizinischen Leitlinien.

„Berücksichtigt werden maßgebliche Faktoren wie Alter, Geschlecht, Knochendichte und andere Gesundheitsrisiken„, erklärt Dr. Jörg Ansorg, BVOU-Geschäftsführer. „Sie berechnet das Risiko und zeigt das Ergebnis übersichtlich an“, ergänzt er.

Die App wurde von Experten des BVOU entwickelt und wird von medizinischen Fachgesellschaften empfohlen. Sie ist kostenlos und werbefrei für Smartphone mit Apple- oder Android-Betriebssystem verfügbar.

Mehr zum BVOU finden Sie hier unter www.bvou.net

Hier geht es zum Download der App

Osteoporose-App für Apple

Osteoporose-App für Android

(ots) / PI BVOU

Veröffentlicht am: 7. März 2024Kategorien: DigitalSchlagwörter: ,

Weitere Artikel

Newsletter

Anzeige

TOP-News

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Stellenmarkt MFA

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate