Flexible Arbeitsmodelle, eine ausgewogene Work-Life-Balance und das Aufbrechen veralteter Strukturen bilden das Konzept einer neuen Arbeitskultur, in der der Arbeitnehmer im Mittelpunkt steht. „New Work“ (Sammelbegriff für verschiedene, meist alternative Arbeitsmodelle und Arbeitsformen) ist schon länger ein Thema, das die Arbeitswelt verändert und durch Home Office und Co. im letzten Jahr einen wahren Boom erfahren hat.

Der Praxisalltag hat sich somit bereits verändert – das bietet neue Chancen, kann aber auch gewisse Risiken mit sich bringen. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. hat diese identifiziert und für Sie zusammengefasst – für mehr Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

New Work & Home-Office

Sowohl die Digitalisierung als auch der demografische Wandel haben einen erheblichen Einfluss auf den Arbeitsmarkt. Die Ereignisse des letzten Jahres haben den Megatrend New Work deutlich beschleunigt. Doch stellt sich nun die Frage, wie auch der Praxisalltag nach der Pandemie aussehen wird und welche Erwartungen zukünftig an die Arbeitswelt gestellt werden sollten.

Einer Erhebung des Beratungsunternehmens Ernst & Young zufolge, möchten zukünftig 81 Prozent der Befragten nicht mehr an allen Wochentagen im Büro arbeiten. Demnach ist der Wunsch nach Home-Office groß. So wird es voraussichtlich auch nach der Eindämmung der Pandemie vermehrt das Angebot geben, von zuhause oder mobil zu arbeiten.

Anzeige

Vorteile & Nachteile

Das Arbeiten von zuhause bietet eine Vielzahl an Vorteilen: Lange Arbeitswege entfallen, ebenso wie der damit verbundene Stress und Zeitaufwand und führen so zu einem Freizeitgewinn. Der Beginn des Arbeitstages ist deutlich entspannter. Hier ist aber auch die allgemeine Zeiteinteilung des Arbeitstages zu nennen, da Sie diese im Home Office mitunter deutlich individueller gestalten können. Für Pendler sind das Plus im Portemonnaie durch geringere Benzinkosten oder der Wegfall der monatlichen Zugfahrkarte ebenfalls willkommene Effekte.

Doch auch auf sozialer Ebene gibt es Nachteile: Der Austausch mit den Kollegen, ein kleiner Plausch beim Kaffee oder jegliche weitere spontane Begegnungen sind im Home-Office nicht möglich. So wird die Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen erheblich erschwert, was zu Gefühlen der Isolation und Einsamkeit führen kann.

Der gesunde Arbeitsplatz

Es geht bei New Work vielmehr darum, dass die Arbeit zukünftig mit den individuellen Interessen, Bedürfnissen und Werten sowie dem Wohlbefinden des Arbeitnehmers im Einklang steht. Dazu gehören auch Maßnahmen, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Der herkömmliche Büroalltag ist durch langes Sitzen und wenig Bewegung gekennzeichnet. Die Wahrscheinlichkeit, an Diabetes, Übergewicht oder Bluthochdruck zu erkranken, steigt erheblich. Doch durch freiere und flexiblere Arbeitseinteilungen kann die Motivation uns mehr zu bewegen und Sport zu treiben steigen. Vorausgesetzt, jeder einzelne legt auch die notwendige Disziplin an den Tag. Genau das ist essenziell, um Körper, Geist und Seele gesund zu halten. Hier setzt New Work den Grundstein für den Arbeitsplatz von morgen.

Der perfekte Arbeitsplatz der Zukunft

Jeder Mensch ist anders und hat andere Bedürfnisse. Wie der perfekte Arbeitsplatz der Zukunft aussieht, kann man nicht pauschal sagen, da es nicht die eine Lösung für alle gibt.

Fest steht jedoch, dass immer mehr Menschen Wert auf körperliche Aktivitäten im Büroalltag legen. Besonders Ihr Rücken profitiert davon, denn das ständige Sitzen in ein und derselben Position kann dauerhaft zu starken Beschwerden führen. Es braucht also die kleinen Bewegungsverführer, die für eine zusätzliche Einheit an Aktivität im Arbeitsalltag sorgen sowie der richtigen Büroausstattung um dem entgegenzuwirken – die ein oder andere Übung am Arbeitsplatz oder auch am Feierabend hilft zusätzlich.

Welche Systeme es gibt und welche das Richtige ist finden Sie auf der Website der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.

(Quelle: ots/map)

Veröffentlicht am: 15. Juli 2021Kategorien: PraxiswissenSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Anzeige

2017_WUN_253_Cosmopor_Banner_300X200

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel