Das Ausbildungsjahr 2021 steht vor einigen Herausforderungen, die bestimmte Branchen besonders betreffen. Allerdings ist die Mehrzahl der bei Schülerinnen und Schülern beliebten Ausbildungsberufe weiterhin relativ krisensicher.

Schülerinnen und Schüler hatten es in den vergangenen Jahren bereits nicht leicht, nach erfolgreichem Absolvieren ihres Schulschlusses auf Anhieb die passende Lehrstelle zu finden. Das große Angebot an über 300 verschiedenen Ausbildungsberufen in verschiedenen Branchen sowie die erhöhten Anforderungen von Unternehmen an neue Azubis stellen eine Herausforderung dar.

Insbesondere Absolventen mit Hauptschulabschluss und Realschulabschluss haben durch die Zunahme höherer Bildungsabschlüsse längst nicht mehr die gleichen Chancen wie Schülerinnen und Schüler mit Fachhochschulreife oder Abitur.

Ausbildungsbranchen von weiblichen Azubis

Mädchen und junge Frauen, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, streben meist eine Lehre im Bereich Medizin, Pflege, Gesundheit und Soziales an. Weitere beliebte Branchen von angehenden weiblichen Azubis sind Erziehung und Bildung, Büro und Verwaltung sowie Kunst, Kultur, Musik und Gestaltung. Auch neuere Berufsfelder im Bereich Medien und Design werden häufig von Frauen angestrebt.

Beliebteste Ausbildungsberufe 2021

Auf der Basis der vorliegenden Daten und getätigten Suchanfragen beim Jobportal ausbildungsmarkt.de wurde das Top 10 der begehrtesten Ausbildungsberufe (m/w/d) für das Jahr 2021 ermittelt.

Das sind die fünf gefragtesten Ausbildungsberufe 2021 von Frauen:

Platz 1: Kauffrau für Büromanagement
Platz 2: Medizinische Fachangestellte

Medizinische Fachangestellte assistieren nach abgeschlossener dualer Ausbildung Ärztinnen und Ärzten bei allen anfallenden Aufgaben innerhalb der Praxisräume. Zu den Tätigkeiten gehören unter anderem die Untersuchung bzw. Behandlung von Patienten sowie deren Beratung und Betreuung. Außerdem fallen organisatorische Aufgaben im Bereich Verwaltung an.
Erforderlicher Schulabschluss: keiner; mind. mittlerer Bildungsabschluss bevorzugt
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: ca. 880 bis 990 Euro

Platz 3: Verkäuferin
Platz 4: Zahnmedizinische Fachangestellte

Als Zahnmedizinische Fachangestellte warten ähnliche Aufgaben auf die Auszubildenden wie im Beruf der medizinischen Fachangestellten, allerdings in der Praxis einer Zahnärztin oder eines Zahnarztes. Somit gehören Assistieren bei Behandlungen und die Betreuung der Patienten zu den alltäglichen Pflichten.
Erforderlicher Schulabschluss: keiner; mind. Hauptschulabschluss bevorzugt
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: ca. 600 bis 1.000 Euro

Platz 5: Bankkauffrau

Die Ausbildungsbörse ausbildungsmarkt.de bietet ein deutschlandweites Angebot an freien Lehrstellen aller Branchen. Die breit gefächerte Auswahl an Stellenangeboten gibt jungen Erwachsenen die Möglichkeit, den Traumberuf direkt in ihrer Nähe zu finden.

Mehr zum Berufsbild der MFA erfährst Du auf ausbildung.de.

(Quelle: Pressebox/map)

Veröffentlicht am: 23. Juli 2021Kategorien: Azubi-News, Job-NewsSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Anzeige

2017_WUN_253_Cosmopor_Banner_300X200

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel