Wo Menschen zusammen arbeiten, kommt es auch zu Konflikten. Ist keine Konfliktlösung in Sicht, können aus ursprünglich persönlicher Angriffe gezielte Mobbinghandlungen werden.

Krank durch Mobbing

Mobbing am Arbeitsplatz kann für die Betroffenen zu psychischen und körperlichen Erkrankungen führen, und das ist nicht nur in Arztpraxen problematisch, sondern auch für jedes Unternehmen. Nicht selten verlässt die gemobbte Person den Arbeitsplatz durch Kündigung oder dauerhafte Krankschreibung.

Um dies zu verhindern, müssen die PraxisinhaberInnen bzw. MVZ-Führungskräfte mit einem konsequenten Konfliktmanagement den Prozess stoppen und eine zufriedenstellende Lösung für beide Parteien finden. So liegt es auch an ihnen, im Vorfeld dazu beizutragen, dass es erst gar nicht zu einer Eskalation der Konfliktsituation kommt.

Ratgeber zum Thema Mobbing

Die Broschüre „Konflikte lösen – Mobbing verhindern“ der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) will mit praxisnahen Hinweisen und Materialen zum Thema Mobbing unterstützen. So gibt es u. a. umfangreiche Hilfen zur Prävention, beispielsweise zur Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastung.

Quelle: PI BGW

Die Broschüre „Konflikte lösen – Mobbing verhindern“ steht als PDF auf der Website der BGW  zum kostenlosen Download bereit.

Veröffentlicht am: 15. Oktober 2021Kategorien: Job-News, ManagementSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Sponsored News
Startschuss für Praxisteams: Organisieren Sie sich jetzt digital

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel