Ist Zittern ein Erkennungsmerkmal von Morbus Parkinson?

Die Parkinson-Erkrankung ist die zweithäufigste neurodegnerative Erkrankung nach der Alzheimer-Erkrankung. Die Parkinson-Erkrankung wird auch als idiopathisches Parkinson-Syndrom oder als Morbus Parkinson bezeichnet. Aufgrund der zunehmenden Alterung der Bevölkerung wächst auch die Zahl der Parkinson-Patienten stetig. Im Durchschnitt sind Parkinson-Erkrankte bei ihrer Diagnose 60 Jahre alt.1 In seltenen Fällen tritt sie aber auch bei jüngeren Personen auf.

Hinweise auf die Erkrankung

Bei der Parkinson-Krankheit ist das zentrale Nervensystem betroffen. Dadurch wird das Bewegungssystem der Betroffenen eingeschränkt. Die Bewegungen werden weniger und langsamer (Bradykinese), bis hin zur Bewegungsblockade (Akinese). Zusätzlich können Parkinson-Erkrankte unter einem Zittern der Hände und Füße (Tremor), steifen Muskeln (Rigor), und Gleichgewichtsstörungen (posturale Instabilität) leiden.2

Weitere Symptome können beispielsweise Störungen des Geruchssinns oder Depressionen sein. Auch geringfügige Veränderungen der Armbewegung beim Laufen oder der Handschrift können auf die Parkinson-Krankheit hindeuten.3

Ein Leben mit Morbus Parkinson

Die genauen Ursachen der idiopathischen Parkinson-Krankheit sind bis heute nicht bekannt. Daher gibt es noch keine Therapie, die die Erkrankung heilen oder ihren Verlauf beeinflussen kann. Jedoch können medikamentöse Behandlungen die Symptome abmildern und auf diese Weise das Leben mit der Erkrankung etwas erleichtern. Aber auch nichtmedikamentöse Behandlungen wie Physiotherapie können den Betroffenen helfen.

Gleichzeitig wird weiterhin an der Ursache und der Behandlung der Parkinson-Krankheit geforscht. So forscht das Pharmaunternehmen Biogen an der Entschlüsselung der Ursachen von Parkinson und an möglichen therapeutischen Ansätzen.

Quellen:

[1] Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen. Hintergrundinformationen Parkinson-Krankheit. Verfügbar unter: https://www.parkinson-gesellschaft.de/die-dpg/morbus-parkinson.html. Abgerufen am 29.12.2021.

[2] Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Leitlinie Idiopathisches Parkinson-Syndrom (Entwicklungsstufe: S3, Kurzversion). Verfügbar unter: https://dgn.org/wp-content/uploads/2013/01/030010_LL_kurzfassung_ips_2016.pdf. Abgerufen am 29.12.2021.

[3] Deutsche Gesellschaft für Neurologie. Parkinson-Krankheit: früh erkennen, früh handeln (Pressemitteilung vom 20.09.2017). Verfügbar unter: https://dgn.org/presse/pressemitteilungen/parkinson-krankheit-frueh-erkennen-frueh-handeln/. Abgerufen am 29.12.2021

Biogen-144039 DE v1.0 12/2021

Quelle: ots

Veröffentlicht am: 29. Dezember 2021Kategorien: Krankheitsbilder, Medizin aktuellSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Anzeige

2017_WUN_253_Cosmopor_Banner_300X200

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel