Viele Schmerz- und Rheumamittel enthalten den Wirkstoff Diclofenac. Nach dem Einreiben einer schmerzenden Stelle mit einer wirkstoffhaltigen Salbe oder Gel waschen wir uns gerne die Hände. Allerdings gelangt der Wirkstoff so in den Wasserkreislauf, was sich negativ auf das Ökosystem auswirken kann.

Der Umwelt zuliebe

Dr. Boris Thurisch, Geschäftsfeldleiter Umwelt und Nachhaltigkeit beim Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI) rät deshalb, vor dem Händewaschen, die Hände mit einem Papiertuch gründlich abzuwischen. Studien haben gezeigt, dass sich durch ein vorheriges Abwischen der Hände mit einem Papiertuch der Diclofenac-Gehalt im verwendeten Wasser um 66 Prozent reduziert, sagt Dr. Thurisch.

BPI-Experten-Tipps zum Umgang mit Diclofenac-Präparate

  • Entnehmen Sie nur die notwendige Menge und lesen Sie aufmerksam den Beipackzettel. Wenden Sie die Salben oder Gele nicht vorbeugend an (zum Beispiel, um Schmerzen beim Sport zu vermeiden).
  • Tragen Sie nur die notwendige Menge dünn auf das betroffene Hautareal auf.
  • Schmieren Sie Wirkstoffsalben nicht großflächig, sondern nur lokal. Vermeiden Sie den Kontakt mit offenen Wunden. Sie können auch eine Applikationshilfe oder einen Einmalhandschuh zur Anwendung verwenden und über den Restmüll entsorgen.
  • Wischen Sie sich ihre Hände nach dem Auftragen immer erst mit einem Papiertuch ab. Entsorgen sie dieses im Restmüll. Spülen sie das Tuch nicht in der Toilette herunter.
    Waschen Sie sich erst im Anschluss gründlich die Hände.
  • Lassen Sie das wirkstoffhaltige Gel auf dem Hautareal einwirken, bevor Sie es waschen, abduschen oder mit Kleidung bedecken. So verhindern Sie, dass der Wirkstoff Diclofenac an der Kleidung haften bleibt und beim Waschen in das Abwasser gelangt.
  • Entsorgen Sie Restmengen des Arzneimittels sowie die Verpackung ebenfalls über den Restmüll

HINWEIS: Die hier genannten allgemeinen Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder -behandlung. Sie können keinen Arztbesuch ersetzen.

Weitere Informationen zum Thema Spurenstoffe finden Sie auf der Website von BPI im Themendienst Umwelt.

Quelle: PI BPI

Veröffentlicht am: 22. März 2022Kategorien: PraxiswissenSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Sponsored News
Startschuss für Praxisteams: Organisieren Sie sich jetzt digital

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel