Während der Pandemie gab es Corona-Sonderregelungen für veranlasste Leistungen, die mittlerweile fast alle ausgelaufen sind. Inzwischen gibt es angepasste Regelungen, für die teilweise neue Bestimmungen gelten.

KBV gibt Überblick

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat die wichtigsten Leistungen, die Arztpraxen veranlassen können, in einem Servicedokument zusammengefasst,. Das sind z. B. Heil- und Hilfsmittel, häusliche Krankenpflege oder die spezialisierte ambulante Palliativversorgung, sowie Krankschreibungen und Überweisungen.

Neue Fristen

Neue Fristen gibt es zum Beispiel bei einer Heilmittelverordnung. Die Gültigkeit beträgt jetzt 28 statt 14 Kalendertage.

Auch bei der häuslichen Krankenpflege hat sich die Frist geändert. Versicherte hatten aufgrund der Corona-Sonderregelung 10 Tage Zeit, die Verordnung zur Genehmigung bei der Krankenkasse vorzulegen. Die Richtlinie des G-BA wurde hier mittlerweile angepasst. Nach Auslaufen der Sonderregelung sind es nunmehr vier Arbeitstage, die Versicherte Zeit haben.

Das übersichtliche Servicedokument erhalten Sie auf der Website der KBV als PDF-Datei zum kostenlosen Download

Quelle: KBV

Veröffentlicht am: 26. Juni 2022Kategorien: Management, PraxiswissenSchlagwörter: , ,

Newsletter

TOP-News

Sponsored News
Startschuss für Praxisteams: Organisieren Sie sich jetzt digital

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel