Telefonisch einen Arzttermin zu vereinbaren, ist oft nicht ganz einfach. Häufig landet der Anrufer in der Telefonwarteschleife oder es ist besetzt. Dann doch lieber per Klick zum Arzttermin.

Das denken sich mittlerweile mehr als ein Drittel der Deutschen, die ihre Arzttermine per Internet vereinbaren. Ein weiteres Drittel denkt darüber nach, dies künftig zu tun. Das hat eine repräsentative Online-Umfrage ergeben.

Gezielte Suche

Jeder Fünfte sucht Arztpraxen gezielt danach aus, ob Termine über die Homepage der Arztpraxen bzw. medizinischen Einrichtung per Online-Formular oder E-Mail vereinbart werden können. Es werden aber auch Terminplattformen wie Doctolib, Jameda, CGMLife oder andere genutzt.

„Digitale Angebote verbessern nicht nur die Gesundheitsversorgung, sondern auch den Service und die Patient Experience im Gesundheitswesen“, sagt Malte Fritsche, Experte für E-Health bei Bitkom.

Umfrage

Teilnehmer der Umfrage waren 1.144 Menschen ab 16 Jahren in Deutschland, die telefonisch befragt wurden. Durchgeführt wurde die Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom von Bitkom Research.

Quelle: PI Bitkom, 24.11.2022

Veröffentlicht am: 28. November 2022Kategorien: ManagementSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Sponsored News
Startschuss für Praxisteams: Organisieren Sie sich jetzt digital

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel