Im Praxis- und im Klinikalltag gibt es trotz guter medizinischer Versorgung in Deutschland Unsicherheiten im Umgang mit HIV-infizierten Patienten.

HIV-Aufklärung

Die Deutsche Aidshilfe und die Bundesärztekammer haben in Kooperation mit dem Verband Medizinischer Fachberufe e.V. einen Informationsfilm für medizinisches Personal zum Thema HIV veröffentlicht.

In dem knapp über zweiminütige Informationsfilm wird darüber aufgeklärt, dass im Alltag keine Ansteckungsgefahr z. B. beim Händeschütteln besteht.

Der Kurzfilm erläutert, welche Schutzmaßnahmen im Berufsalltag beim Kontakt mit Blut und Sekreten oder in Situationen, in denen mit Spritzern zu rechnen ist, notwendig sind. Oder die Versorgung von Stich- oder Schnittverletzungen.

Ergänzend appelliert der Film an einen respektvollen und professionellen Umgang mit Menschen mit HIV, eine vorurteilsfreie Haltung und eine offene Kommunikation mit den Betroffenen.

Kostenlose Broschüre

Zudem haben Bundesärztekammer (BÄK) und Deutsche Aidshilfe (DAH) gemeinsam die Broschüre „Informationen zu HIV für die medizinische Praxis“ herausgegeben.

Die 48-seitige Broschüre ist kostenlos über den Versand der Deutschen Aidshilfe erhältlich, oder kann auf den Websites der Bundesärztekammer und der Deutschen Aidshilfe heruntergeladen werden.

Hier geht es zum Video „Informationen zu HIV für medizinisches Personal“

Quelle: PI BÄK

Veröffentlicht am: 10. Oktober 2023Kategorien: KrankheitsbilderSchlagwörter: ,

Weitere Artikel

Newsletter

Anzeige

TOP-News

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Stellenmarkt MFA

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate