Seit 1. Januar 2024 können Hausärzte, Orthopäden, Chirurgen, Kinderchirurgen und Fachärzte für Physikalische und Rehabilitative Medizin die Verlaufskontrolle bei Nutzung der digitalen Gesundheitsanwendung „companion patella“ berechnen. Die Webanwendung wurde für Patienten mit spezifischen Knieschmerzen entwickelt.

Neue GOP im EBM

Die neue Gebührenordnungsposition (GOP) 01477 ist mit 64 Punkten (7,64 Euro) bewertet. Die GOP kann einmal im Behandlungsfall für die Verlaufskontrolle und Auswertung der Webanwendung berechnet werden.

Patientinnen und Patienten im Alter von 14 bis 65 Jahren mit vorderem Knieschmerz können „companion patella“ nutzen. Die Webanwendung ist seit Oktober 2023 dauerhaft im Verzeichnis des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte für digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) gelistet. Der EBM musste angepasst werden, da ärztliche Leistungen für die Versorgung mit der DiGA erforderlich sind.

Da es keinen gesonderten Arztzugang zu den Daten der DiGA gibt, kann die Verlaufskontrolle nicht in der Videosprechstunde erfolgen. Die Leistung wird zunächst extrabudgetär vergütet.

Quelle: KBV-PraxisNachrichten

Veröffentlicht am: 12. Januar 2024Kategorien: PraxisabrechnungSchlagwörter: , ,

Weitere Artikel

Newsletter

TOP-News

Stellenmarkt MFA

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate