Das Rauchverhalten der Jugendlichen hat sich geändert. Junge Menschen greifen wieder vermehrt zur Zigarette. Bei der „Deutschen Befragung zum Rauchverhalten“ (DEBRA) gaben 15,9 Prozent der 14- bis 17-Jährigen und sogar 40,8 Prozent der 18- bis 24-Jährigen an, aktuell zu rauchen.

Warum wird wieder mehr geraucht? Über diese Trendwende gibt die Befragung keine Auskunft. Vielleicht liegt es am mangelnden Risikobewusstsein? Ärzte sehen diese Entwicklung mit Sorge, ist der Tabakkonsum doch Nummer eins der Lungenkrebs-Ursachen.

Der aktuelle Sanofi Gesundheitstrend zeigt jedenfalls, dass nur 82 Prozent der 18- bis 49-Jährigen wissen, dass aktives Rauchen Lungenkrebs auslösen kann. In der Altersgruppe ab 50 Jahren sind darüber 97 Prozent informiert. Beim Risikofaktor Passivrauchen zeigen sich ähnliche Wissensunterschiede.

Bei der Bekanntheit der Lungenkrebs-Symptome waren die jüngeren Menschen besser informiert als die über 50-Jährigen. Bekannt waren vor allem die direkt mit den Atemwegen zusammenhängenden Symptome, wie Husten oder Atemnot.

Da Lungenkrebs sich häufig für lange Zeit unbemerkt ausbreitet, ist es wichtig, mögliche Anzeichen früh zu erkennen und ärztlichen Rat einzuholen. Denn je früher die Erkrankung erkannt wird, desto besser ist sie behandelbar.

Der Sanofi Gesundheitstrend ist eine repräsentative Umfrage in der deutschen Bevölkerung, die einmal im Quartal durchgeführt wird.

 (djd)

Quelle:  Sanofi Deutschland, Frankfurt

Veröffentlicht am: 13. Februar 2024Kategorien: KrankheitsbilderSchlagwörter: ,

Weitere Artikel

Newsletter

TOP-News

Stellenmarkt MFA

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate