Die Landesärztekammer Hessen (LÄKH) meldet, dass sich die Ausbildungszahlen bei den Medizinischen Fachangestellten (MFA) in den niedergelassenen Arztpraxen erfreulich entwickeln. So haben bis zum 31.07.2021 insgesamt 842 junge Menschen Ausbildungsverträge in hessischen Arztpraxen abgeschlossen. Gegenüber 779 zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres ist das ein Anstieg um 8,08 %. Für den Präsidenten der LÄKH, Dr. med. Edgar Pinkowski, ist das ein positiver Trend und bestätigt die Attraktivität des Berufsbildes und einer Tätigkeit im Gesundheitswesen. Und der Bedarf an qualifizierten BewerberInnen ist groß.

Hochwertige Ausbildung

„Die Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Tätigkeit der MFA schaffen die qualitativ hochwertige Ausbildung, die jungen Menschen in hessischen Ausbildungsstätten geboten wird, sowie nachfolgend die vielfältigen Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten, z. B. an der Carl-Oelemann-Schule der LÄKH“, betont der hessische Ärztekammerpräsident.

Die Ärztekammer überwacht die Durchführung der Ausbildung, berät Ärzte und Auszubildende in Ausbildungsfragen und führt Prüfungen durch.

Quelle: laekh, 10.9.2021

Mehr Informationen zum MFA-Beruf in Hessen finden Sie hier auf der Website der Landesärztekammer Hessen

Veröffentlicht am: 20. September 2021Kategorien: Azubi-News, Job-NewsSchlagwörter:

Newsletter

TOP-News

Anzeige

2017_WUN_253_Cosmopor_Banner_300X200

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel