Verbale oder körperliche Übergriffe auf Ärztinnen, Ärzte, MFA und Mitarbeiter im Gesundheitswesen gehören in Deutschland leider immer mehr zum Berufsalltag. Da kann schon die Frage nach dem Impfstatus des Patienten ein Auslöser für eine Attacke sein.

Gesetzgeber reagiert

Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt sieht die vertrauensvolle Arzt-Patient-Beziehung durch die sinkende Aggressions-Hemmschwelle gefährdet. Das Strafrecht wurde vom Gesetzgeber mittlerweile verschärft. Dadurch kann die Gewalt gegen Personal in Gesundheitsberufen wirkungsvoller sanktioniert werden.

Aufklärungskampagnen

Dr. Reinhardt sieht allerdings noch Bedarf bei Aufklärungskampagnen. Diese sollen verdeutlichen, dass Ärztinnen und Ärzte allen kranken Menschen helfen wollen. „Gerade in Zeiten wie diesen sind der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Solidarität mit den Beschäftigten im Gesundheitswesen wichtiger denn je“, so Reinhardt.

Quelle: PI Bundesärztekammer

Veröffentlicht am: 19. September 2022Kategorien: Job-NewsSchlagwörter: ,

Newsletter

TOP-News

Sponsored News
Startschuss für Praxisteams: Organisieren Sie sich jetzt digital

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel