Am 11. Dezember 2023 sollten die Tarifverhandlungen für Medizinische Fachangestellte (MFA) in die vierte Runde gehen. Die für dieses Jahr vereinbarten Verhandlungstermine wurden jetzt vom Verband medizinischer Fachberufe e.V. (vmf) aus mehreren Gründen bis Januar unterbrochen.

vmf-Präsidentin Hannelore König erklärt dazu: „Wir haben um eine Denkpause gebeten, weil die Verhandlungen im Moment festgefahren sind. Die von der AAA in der Pressemitteilung erklärte ‚deutliche‘ Annäherung ist aus unserer Sicht nicht gegeben“. Und weiter „Wir sind nach wie vor zur Fortsetzung der Verhandlungen bereit und haben die AAA aufgefordert, ihr Angebot zu überdenken. Sonst fürchten wir, dass die MFA in den Praxisteams im kommenden Jahr mit den Füßen abstimmen und noch mehr Berufsangehörige ihren Beruf verlassen.“

Gemäß § 5 Abs. 4 Tarifvertragsgesetz behalten nun die Rechtsnormen der bisherigen Tarifverträge über den 31.12.2023 hinaus bis auf Weiteres ihre Gültigkeit.

Quelle: vmf-online.de

Veröffentlicht am: 11. Dezember 2023Kategorien: Job-NewsSchlagwörter: ,

Weitere Artikel

Newsletter

TOP-News

Stellenmarkt MFA

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Mediadaten MFA-heute.de 2024

MFAHeute.de-Banner_Mediadaten2024

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate