Die Testphase des E-Rezepts endet am 31. August 2022. Alle definierten Qualitätskriterien wurden erreicht. Jetzt beginnt ab 1. September 2022 der stufenweise deutschlandweite Rollout. Damit können bundesweit Praxen und Krankenhäuser das E-Rezept nun in der Regelversorgung nutzen, sofern die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

Apotheken werden ab 1. September 2022 flächendeckend in Deutschland elektronische Rezepte annehmen. In der Region Westfalen-Lippe wird mit der stufenweisen und steigenden Verbreitung des E-Rezepts begonnen.

Hinweis: Ursprünglich sollte auch in Schleswig-Holstein (KVSH) mit der stufenweisen Verbreitung des E-Rezepts begonnen werden. Laut einer aktuellen Pressemeldung der KVSH zieht sich diese jedoch bis auf Weiteres aufgrund von Datenschutzgründen aus der Rollout-Phase des E-Rezeptes zurück. 

Drei Erfolgskriterien

Es müssen von der Gesamtzahl aller Verordnungen verschreibungspflichtiger Arzneimittel in jeweils beiden Gebieten 25 Prozent* als E-Rezepte ausgestellt werden. Außerdem muss gewährleistet sein, dass die Patienten dort über das E-Rezept informiert wurden. Und die Quote von Patienten, die sich von der Praxis aufgrund von Fehlern beim E-Rezept ein Muster 16 Formular als Ersatz geben lassen müssen, muss unter drei Prozent liegen.

Sobald die Erfolgskriterien in diesen Regionen erreicht wurden, schließt sich die nächste Stufe in noch zu benennende sechs Regionen an. Schließlich folgen die weiteren, ebenfalls noch ausstehenden Bundesländer.

App notwendig

Für den elektronischen Empfang und Einlösung der E-Rezepte benötigen gesetzlich Versicherte die E-Rezept-App der gematik – sie heißt „Das E-Rezept“.

 *gemeint sind 25 Prozent der E-Rezepte im Verhältnis zur Gesamtanzahl der dispensierten Verordnungen verschreibungspflichtiger Arzneimittel zulasten der GKV bezogen auf Arzneimittel in der jeweiligen K(Z)V-Region je Sektor (ärztlich/zahnärztlich), die zur Abrechnung eingereicht wurden. Die Erhebung erfolgt bezogen auf den Zeitraum des letzten Abrechnungslaufs.

Mehr Informationen zum E-Rezept bei gematik

Quelle: PI gematik, 03.08.2022

Veröffentlicht am: 26. August 2022Kategorien: Digital, PraxiswissenSchlagwörter: , ,

Newsletter

TOP-News

Sponsored News
Startschuss für Praxisteams: Organisieren Sie sich jetzt digital

Herzformate – Ideen, die verbinden

Banner Herzformate

Video ärztliche Honorarabrechnung

MFA-youtube-Video_KBV_300

KBV erklärt bildlich ärztliche Honorarberechnung in 300 Sekunden. Quelle: © KBV

Vivabini Frauenblog – Hilfreiches, Schönes und Außergewöhnliches

Banner Vivabini

Corona-Impfindex – Überblick der Impfkampagne

Corona-virus

Bild: pixabay

Weitere Artikel